Mikrodermabrasion

Hautabschleifen – ein Jungbrunnen für die Haut

Mikrodermabrasion mit Kristallen
Kontrolliertes Hautabschleifen.

Die Mikrodermabrasion ist ein sehr schonendes Verfahren, durch das mit Hilfe von Mikrokristallen kleinste Partikel der oberen Hautschichten gelöst und abtransportiert werden.

Ohne Einsatz von Chemie können so Hautunreinheiten beseitigt und die Zellteilung angeregt werden. Das Ergebnis ist eine schönere und reinere Haut, die wieder frisch und jugendlich aussieht.

Bei der Mikrodermabrasion tragen kleine sterilisierte Kristalle die oberen Schichten der Haut ab, ohne dass eine sichtbare Schuppenbildung entsteht. Diese Mikrokristalle gelangen durch ein Handstück auf die Haut, das über ein spezielles Vakuum- und Druckluftsystem verfügt. Die gelösten Hautpartikel werden anschließend zusammen mit den Kristallen in einem Behälter abtransportiert.

Nach der Behandlung sieht die Haut wesentlich frischer und schöner aus. Nicht nur die abgestorbenen Hautpartikel wurden entfernt, sondern auch die Durchblutung der Haut angeregt, Unebenheiten und Fältchen geglättet, so wie die Zellteilung angeregt. Es bilden sich vermehrt Kollagen und Elastin, die die Haut wieder straffer aussehen lassen. Nach dem Abtragen der Hautpartikel ist die Haut besonders aufnahmefähig für Pflegeprodukte, weshalb zu einer solchen Mikrodermabrasion immer auch die Versorgung der Haut mit Vitaminen, Enzymen und Wachstumshormonen gehört, die mit Hilfe von Ultraschall in die oberen Hautschichten transportiert werden. Eine Hautregeneration setzt ein.

Einsatzgebiete der Mikrodermabrasion

  • zur Hauterneuerung
  • zur Unterstützung der Aufnahme von Wirkstoffen
  • die Zellteilung wird angeregt
  • lindert Pigmentflecke
  • beseitigt eine Überverhornung
  • lindert großporige Haut
  • lindert Dehnungsstreifen
  • lindert Aknenarben
  • auch bei Spätakne geeignet

Die Mikrodermabrasion ist für jeden Hauttyp geeignet. Weil sie ohne Chemikalien auskommt, sind keine allergischen Reaktionen zu befürchten. Eine Betäubung ist überflüssig, denn die Behandlung ist schmerzfrei, und nachher ist die Lebensqualität in keiner Weise eingeschränkt.

Ob bei Narben, unreiner Haut, Schwangerschaftsstreifen oder Cellulite, Sonnenschäden: Die schmerzfreie Mikrodermabrasion zeigt gute Ergebnisse. Die unvermeidbaren Alterserscheinungen wie Falten und schlaffe Haut können durch diese schonende Methode deutlich gemildert werden. Auch Akne und Pigmentflecken lassen sich mit ihr behandeln, so wie übermäßige Verhornungen beseitigen. Großporige grobe Haut sieht anschließend viel zarter und feinporiger aus. Schon nach der ersten Sitzung, die etwa 2 Stunden dauert, sieht man einen Erfolg. Und nach jeder weiteren Behandlung verbessert sich das Hautbild weiter. Deshalb sollte man es nicht bei einer einmaligen Anwendung belassen, sondern etwa 6 Sitzungen im Abstand von je einer Woche einplanen. Danach genügt es, wenn man die Mikrodermabrasion alle 4 bis 6 Wochen wiederholen lässt.

Um den Erfolg zu bewahren und zu festigen, muss man nach den Behandlungen die Haut unbedingt mit dermatologische Kosmetik zur Hautregeneration feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukten versorgen. Sehr fetthaltige und parfümhaltige Cremes dagegen sollten vermieden werden. Ich empfehle immer Membrancremes von dermaviduals®. Auf intensive Sonneneinstrahlung sollte man verzichten, um einer übermäßigen Pigmentbildung vorzubeugen, und die Haut gegebenenfalls durch Sonnenmilch mit einem hohen Lichtschutzfaktor schützen. Direkt nach einer Mikrodermabrasion ist es besser, auf Make-up zu verzichten, aber schon am anderen Tag kann man sich wieder wie gewohnt schminken.